Willkommen

Liebe Gäste, Freunde und Förderer der Capella Loburgensis,

 

Johann Sebastian Bach: Johannes-Passion

Bärenreiter JohannespassionDie Johannes-Passion (Passio Secundum Johannem, BWV 245) ist neben der Matthäus-Passion (BWV 244) die einzige vollständig erhaltene authentische Passion von Johann Sebastina Bach. Sie ergänzt den Evangelistenbericht nach Johannes von der Gefangennahme und Kreuzigung Jesu Christi durch Choräle und frei hinzugedichtete Texte und gestaltet ihn musikalisch in einer Besetzung für vierstimmigen Chor, Gesangssolisten und Orchester. Das etwa zwei Stunden dauernde Werk wird heute meist als Konzertmusik aufgeführt, hat seinen ursprünglichen Platz jedoch im Gottesdienst und wurde am Karfreitag, dem 7. April 1724, in der Leipziger Nikolai-Kirche uraufgeführt.

(Quelle: Wikipedia)

Am Karfreitag, dem passenden Tag, erklingt die Bachsche Passion auch im Rahmen des Lutherjahres 2017, 500 Jahre Reformation. Unter den Solisten ist der junge deutsch indische Tenor Marcus Elsäßer besonders hervorzuheben. Er hat bereits mit den Berliner Philharmonikern konzertiert und startet derzeit eine außergewöhnliche Nachwuchskarriere, besonders in der Partie des Evangelisten in Bachs Oratorien.

Gefördert von der Kulturstiftung der Sparkasse Münsterland-Ost

 

Ihre Capella Loburgensis

Unsere Konzertpartner

Musikverein Oelde

Nordwestdeutsche Philharmonie Herford